Christoph und Johannes Siebert, Weingut Schenk-Siebert
Christoph und Johannes Siebert, Weingut Schenk-Siebert

Weingut Schenk-Siebert
Christoph und Johannes Siebert
Leiningerstr. 16
67269 Grünstadt-Sausenheim
Tel. 06359-2159
Mail: Schenk-Siebert@t-online.de
Homepage: www.weingut-schenk-siebert.de
Facebook: https://www.facebook.com/Weingut-Schenk-Siebert-140082636158140/
Instagram: https://www.instagram.com/schenksiebert/


Das sagt die Jury über Christoph & Johannes Siebert:
"Ambitioniert mit voller Kraft voraus stürmen die Weine von Christoph und Johannes Siebert die Kelche der Jury. Mit ihrer Konzentration und Tiefe präsentiert sich ihre Kollektion schlüssig, akkurat und mit konstantem Qualitätsniveau. Seit Jahren gehen sie selbstgewiss ihren Weg und beweisen dieses Jahr mit Cabernet Sauvignon und Spätburgunder ein besonderes Händchen für Rotweine."

Besonderheiten des Weinguts:
Weinprobierraum bis 50 Personen mit Verkaufstheke

Hauptrebsorten:
Riesling, Weiß- und Grauburgunder, Spätburgunder, Cabernet Sauvignon

Böden:
Kalkmergel und Kalkstein - Grünstadt-Sausenheim
Flusssediment und Feuerstein - Weisenheim am Berg

Beste Lagen:
Sausenheimer Honigsack, Neuleiniger Feuermännchen, Grünstadter Röth, Kirchheimer Römerstrasse


„Nur gemeinsam kommen wir voran!“ Die Brüder Christoph und Johannes Siebert ergänzen sich gegenseitig, haben die Aufgabenbereiche aber auch klar abgesteckt: Während Christoph vor allem im Außenbetrieb unterwegs ist, bringt sich Johannes stärker im Keller ein. Den Fokus wollen die beiden neben klassischen Rieslingen auf die Rotweinbereitung legen: „Unsere Rotweine sollen von Frische und Primärfrucht geprägt sein“, so Johannes. Dafür lässt er den Trauben vor der Maischegärung zum Beispiel noch etwas Zeit für eine Kaltmazeration, um mehr jugendliches Aroma einzufangen. Der Klassiker sei dabei natürlich der Spätburgunder, aber auch internationale Sorten spielen bei den Sieberts eine Rolle: Cabernet Sauvignon ist schon länger im Angebot und 2018 haben sie Shiraz gepflanzt. Die Vorliebe für diese Sorte kommt nicht von ungefähr, denn Johannes hat Praktika in Australien und Kalifornien absolviert, Christoph war in Stellenbosch. „Wir probieren viel gemeinsam. Internationaler Weitblick ist uns wichtig“, sagt Johannes.