Michael Andres, Weingut Andres
Michael Andres, Weingut Andres

Weingut Andres
Michael und Thomas Andres
Weinstraße 6
67146 Deidesheim
Tel. 06326-7708
Mail: info@andres-deidesheim.de
Homepage: www.andreswein.de
Facebook: https://www.facebook.com/Weingut.Andres/
Instagram: https://www.instagram.com/weingut_andres/


Das sagt die Jury über Michael & Thomas Andres:
"
Michael und Thomas Andres vom Deidesheimer Weingut Andres beeindrucken die Jury durch die Stringenz, ihre klare Linie und die eindeutig heraus zu schmeckende Vision in ihren Weinen. Präzise, fokussiert und gradlinig präsentiert sich ihre konstante Kollektion und beweist schnell, dass hier jemand ganz genau weiß, was er tut und ihr klar gestecktes Ziel mit viel Herzblut verfolgt."

Besonderheiten des Weinguts:
Neben Riesling genießen der Chardonnay und der Spätburgunder hohe Aufmerksamkeit

Hauptrebsorten:
Riesling

Böden:
Buntsandsteinverwitterung - Deidesheim
Kalkmergel - Ruppertsberg, Königsbach

Beste Lagen:
Königsbacher Ölberg, Deidesheimer Leinhöhle
Ruppertsberger Reiterpfad


Paradesorte Riesling

„Wir drängen unsere Weine nicht in eine Ecke.“ Michael Andres möchte mit seinem Weinstil „back to the roots“ – statt aufgesetzter Fruchtaromen soll sich der authentische Rebsorten- und Lagencharakter zeigen. Die Arbeit teilt er sich mit seinem Bruder Thomas. 2015 haben sie den Betrieb von den Eltern übernommen und ein Jahr später mit der Umstellung auf Bio-Weinbau direkt ein Zeichen gesetzt. Beide sind gelernte Winzer. Michael, der in Geisenheim ein Önologie-Studium abgeschlossen hat, sieht seine Aufgaben vor allem im Keller. Thomas ist viel im Weinberg, hat aber nach einem Studium der Weinwirtschaft in Heilbronn auch die Vermarktung im Blick. Ihr Potenzial sehen die beiden im Riesling, der in den bekannten Deidesheimer Lagen glänzen kann. Doch sie verfügen auch über ein paar alte Chardonnay und Pinot Noir-Weinberge  – „die wurden damals mit burgundischem Rebmaterial gepflanzt,“ erzählt Michael. Perfekt für große Reserve-Weine, denen die Brüder eine besonders lange Reifezeit im Keller gönnen.